Jugendrenntag in Offenbach am 12.07.2020

Endlich: Nach langer Pause, bedingt durch Corona-Beschränkungen, fand am Sonntag, dem 12.Juli 2020 nun wieder ein Radrennen auf der Tartanbahn des Queichtalstadions in Offenbach statt.

Schön, dass sich die Freunde vom RV Vorwärts 1904 Offenbach e.V. als Veranstalter dazu bereit erklärten – auch wenn zahlreiche Beschränkungen zu beachten waren – diesen Jugendrenntag durchzuführen. Eine nachahmenswerte Veranstaltung und ein Ereignis, das sich nicht einmal der Südwestfunk entgehen ließ und in seiner Landesschau darüber berichtete. Rund 60 junge Radfahrer zeigten bei strahlendem Sonnenschein einen tollen Sport, mit heißen Fights und knallharten Sprints.

Unser RSC Wörth war mit 3 Sportlern vor Ort: Dem „alten Hasen“ Jakob Rapp in der U11 und unseren beiden Neulingen, Max Wildermuth und Carla Seither. Letztere fährt erst seit einer Woche begeistert Rennrad. Der 9-jährige Max und die 7-jährige Carla starteten in der Hobbyklasse (1. Schritt). Beide zeigten eine tolle Leistung, sowohl beim Rundenrekordfahren, als auch bei dem Rennen über 6 Stadionrunden = 2,4 km. Für Max, aber auch für Carla war dies das erste Rennradrennen überhaupt. Trotz Problemen mit dem Klickpedal (eine Schraube hatte sich gelöst) errang Max den 2 Gesamtplatz, wobei er bei dem Zeitfahren sogar der Schnellste war. Carla, die wohl die jüngste Fahrerin, belegte einen hervorragenden 6.Platz, von insgesamt 9 Teilnehmern.

Die Schülerklasse U11 hatte 3 Disziplinen zu absolvieren. Zunächst ein Rundenrekordfahren, anschließend zwei Rennen, nämlich ein Kriterium über 12 Runden= 4,8km und ein Rundstreckenrennen über 6 Runden=2,4 km. Durch die Corona-Auflagen durften immer nur maximal 10 Teilnehmer in einem Rennen starten. Daher wurde die Klasse der Schüler U11 in zwei Gruppen geteilt. Jakob hatte dabei das Pech in der stärkeren Gruppe zu landen. Der gewiefte Jakob fuhr jedes Mal ein taktisch cleveres Rennen und hat dabei alles richtig gemacht. Am Ende belegte er den 4. Gesamtplatz.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Athleten.

Scroll to Top