Cyclocrosscup Mannheim 2022

Cyclocrosscup – Finale beim RRC Endspurt Mannheim am 15. Januar 2022

 https://cyclocrosscup.de

Der RSC Wörth war gleich mit einer Starterin und 3 Startern zum Finale der neuen Cyclocross-Serie im Südwesten beim RRC Endspurt nach Mannheim angereist. Vier Läufe galt es in der Cup-Wertung zu absolvieren. Die Mannheimer haben über die letzten Jahre eine tolle Strecke rund um die Radrennbahn ausgetüftelt und dieses Jahr sogar um ein paar Details noch weiter verfeinert – eine neue Brücke wurde geschaffen und die Abfahrt etwas entschärft – Ralf Fackel und Team sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön ausgesprochen – trotz Pandemie und der aktuellen Corona-Entwicklungen eine solche Veranstaltung auf die Beine gestellt zu haben – Chapeau…

U11-Rennen: Anna Rapp und Till Holle starteten beide im gelben Trikot des Führenden für die Farben des RSC Wörth in den letzten Lauf der Serie. Nach einem 400m-Lauf wurde in LeMans-Manier direkt auf das Rad gewechselt und 2x im In-Field eine Runde absolviert. Anna erwischte einen tollen Start und konnte als Gesamt-Zweite mit dem Rad auf die CX-Strecke. Till konnte sich noch in der ersten Runde auf den dritten Platz im Gesamt-Klassement positionieren. Anna versuchte immer wieder den Ersten zu attackieren, musste sich auf der Zielgeraden aber geschlagen geben. Als Gesamt-Zweitplatzierte wurde Anna jedoch souverän Erstplatzierte bei der U11-weiblich – und somit auch Gesamtsiegerin im Cyclocrosscup in Ihrer Altersklasse – Glückwunsch dazu… Till wurde hinter Anna Drittplatzierter im Rennen und schaffte somit den zweiten Platz bei den U11-männlich. Leider reichte es nicht zum Gesamtsieg im Gesamt-Klassement der U11-männlich, aber auch ein zweiter Platz und somit die Silber-Medaille im Cyclocrosscup ist für den noch jungen RSC-Radler Till eine beachtenswerte Leistung

U13-Rennen: Jakob Rapp trat an, um sein gelbes Trikot des Gesamt-Führenden zu verteidigen. Im Rennverlauf bekam er Probleme mit seinem linken Fuß und schaffte daher nur den 5. Platz in einem stark besetzten Rennen. In der Endabrechnung der Cup-Wertung rutschte Jakob auf den dritten Platz – er war aber auch mit diesem Ergebnis auf dem Podest rundum glücklich – Glückwunsch hierzu!

Junioren – U19-Rennen: Jannis Rapp, der für das Team BEACON in der CX-Saison am Start ist, musste mit seinen Sportkameraden leider hinter den Master 2 – Fahrern auf den Kurs. Das war nicht wirklich einfach und spaßig, sondern bedeutete erst mal einen „Hindernis-Parcours“ zu bewältigen und die Masters nach und nach zu überholen. Zusammen mit zwei weiteren Junioren konnte Jannis sich mühsam nach vorne absetzen. Ein leichter Sturz mit Folgen am Material in der letzten Runde ließ die Hoffnung auf die ersten beiden Plätze dann aber nicht wahr werden. Im schnellen Spurt zu Fuß und nach Wechsel auf das Reserverad im Depot reichte es aber noch gut, den dritten Platz im Rennen zu halten. Im Gesamtklassement war Jannis dann ebenfalls auf dem Podestplatz Nr. 3 zu finden – eine tolle Leistung für den RSC-Sportler im jungen Jahrgang der Junioren!

Impressionen vom Renntag in Mannheim:

Scroll to Top