Cyclocross Rheinzabern

Auf der bei dem Rennfahrernachwuchs viel Spaß auslösenden Rennstrecke, die vom Veranstalter mit großem Sachverstand ausgesteckt war, erreichten unsere Rennfahrer gute Platzierungen.

In der Männer Elite Klasse konnte Jannis Rapp in seinem ersten Jahr bei den Großen den 18. Platz einfahren.

Sein jüngerer Bruder Jakob zeigte mit dem  10. Rang bei den U15 Buben weiter aufsteigende Tendenz.

Die Jüngste der Rapp Geschwister,  Anna, erreichte bei den U13 Mädchen hinter der Siegerin Greta Kunz den  2. Platz vor Karla Schweizer ( Kandel ) und ihrer Vereinskameradin Carla Seither.

Das spannendste Rennen lieferten sich die Jüngsten in der Klasse U11. Hier erkämpfte sich in einem eindrucksvollen Rennen, der fast schon als Routinier zu bezeichnende Till Holle, mit einigem Abstand zum 3., seinem Vereinsmitstreiter Levi  Kölders, den 2. Platz. Levi passierte in Profimanier auf den letzten Metern den Viertplatzierten Toni Goßrau. Matteo Haben wurde 7., nachdem ihn ein Zuschauer, von in den Lenker verwickeltem Absperrband  befreit und wieder aufs Rad geholfen hatte. Liam Musangi und Moritz Blim vervollständigten das Ergebnis mit Platz 10 und 12.  

                                                                                                                                   

Nach oben scrollen