Cyclocross Rheinzabern Jannis Rapp

Cyclocross Offenbach/Queich und Rheinzabern 2019 – Erfolge des RSC Wörth

Cyclocross Rheinzabern Jannis Rapp

Am ersten Südpfalz-Wochenende im Cyclocross waren natürlich auch die Fahrer des RSC Wörth zu finden…

Aber der Reihe nach:

Offenbach/Queich am 16.11.2019 – RV Offenbach

Bei herbstlichen Verhältnissen war zuerst unser Jannis Rapp (junger Jahrgang U17) am Start, zusammen mit den Masters 3 und 4 gab es eine gemeinsame, gemischte Startaufstellung. Aus der ersten Reihe startend kam Jannis gut ins Rennen, aber dann… Kettenriss in der Start-Loop und ein langer Fußmarsch ins Depot. Ab auf’s Ersatzrad und zurück ins Rennen. Zum Schluss sollte es der 8. Platz in der U17 sein, ein beachtliches Ergebnis im Mittelfeld, trotz der ungeplanten Laufpassage, Glückwunsch…

Jakob Rapp (U11) konnte dann in seinem Rennen zeigen, wie es um seine Fitness steht. Aus einem kombinierten Lauf- und Cyclocross-Wettkampf in LeMans-Manier war er der Erste, der mit dem Rad ins Gelände abbog. Er baute seinen Vorsprung gut aus und konnte das Rennen sicher für sich entscheiden, Glückwunsch…  Der 2. Platz ging an N. Bräutigam und der 3. Platz an L. Sturm, beide Rheinzabern.

Anna Rapp konnte im Rennender Jahrgänge 2011 und jünger ebenfalls an den Wettbewerben teilnehmen. Sie schaffte einen ganz hervorragenden 4. Platz und verfehlte das Podium daher nur knapp, tolle Leistung und auch hier Glückwunsch…

Rheinzabern am 17.11.2019 – RV Rheinzabern

Sollte es heute schon nebliger sein und bald in Regen übergehen, waren Jannis und Jakob Rapp erneut am Start.

Jannis Rapp hatte in der U17 einen hervorragenden Start und konnte aus guter Position in den Parcours einfahren. In kraftreibenden Runden (ordentliche Anstiege und eine sehr anspruchsvolle Treppe in einem steilen Hang) behauptete er sich weit vorne und konnte einen beachtlichen 4. Platz einfahren, Glückwunsch…

 

In der U11 war auch Jakob Rapp wieder am Start. Dieses Mal bestand der Wettkampf aus einem separaten Lauf und einer Radeinheit. Im Laufduell hatte Jakob um eine Sekunde das Nachsehen hinter Niklas Schork aus Mannheim. Mit den Zeitabständen des Laufes ging es auf die Radstrecke. In der ersten Runde setzen sich Niklas und Jakob leicht vom Feld ab. Noch am Hinterrad von Niklas kämpfte sich Jakob in der zweiten Runde in die Führung und konnte diese in einem hart gefahrenen Finale auch behaupten. Glückwunsch zum zweiten Sieg an diesem Wochende!!! Den dritten Platz erreichte Amon Rothe aus dem Badischen.

Cyclocross Rheinzabern Jakob Rapp

Scroll to Top